Soccersquash

großer Spaß für Ballverrückte

Soccersquash Soccersquash

Man nehme vier Wände, zwei Spieler und einen Ball – fertig ist das Setup für Soccersquash. Es ist die neue Sensation wenn es um Ballsportarten geht. Entstanden aus der Not leerstehender Squashhallen entwickelte sich diese Trendsportart mit Potential viele Menschen zu begeistern. Es ist die ideale Abwechslung für Spieler die Ballkontrolle, Tricks und verschiedene Schusstechniken kombinieren möchten. Neben diesen Eigenschaften ist Soccersquash mental, konditionell und taktisch anspruchsvoll.

Was ist Soccersquash?

Soccersquash ist eine Kombination aus Fußball und Squash, welche mit einem speziellen Soccersquash-Ball auf einem regulären Squash court gespielt wird. Soccersquash erinnert ein wenig an die Kindheit, als man mit seinen Freunden mit einer Berührung gegen eine Wand schoss und versuchte den Gegenüber in eine möglichst schwierige Situation zu bringen. „Einmal berühren“ ist wohl noch einigen ein gängiger Begriff. Diesem Spiel wurden einige Regeln hinzugefügt und schon entstand eine neue Trendsportart. Besonders beliebt ist es momentan in den Niederlanden.

Regeln beim Soccersquash

Gespielt wird zu zweit. Während des Spiels soll der Ball gegen die Wand gespielt werden, sodass es für den Gegner möglichst schwierig wird den Ball selbst an die Wand zu bringen. Der Ball darf dabei maximal drei Mal berührt werden, wobei dieser nur ein Mal den Boden berühren darf. Es ist auch erlaubt den Ball direkt zurückzuspielen, was das Tempo erhöht und den Gegner in eine schwierigere Situation bringt. Der Ball darf wie beim Fußball mit allen Körperteilen bis auf Arme und Hände gespielt werden. Ein Punkt wird erzielt, wenn der Ball vom Gegner nicht mit den erlaubten Körperteilen gespielt wird, der Ball öfter als ein Mal den Boden berührt oder aber wie beim Squash das nicht erlaubte Feld an der Wand angespielt wird.

Der Soccersquash Ball

Diese Trendsportart wird mit einem speziellen Ball gespielt. Dieser ist aus einem Material, welches relativ leise an der Wand aufprallt. Dies ist so beabsichtigt, um andere Squashspieler nicht zu irritieren und die Glaswände zu schützen. Der Ball macht eine gute Ballkontrolle möglich. Gespielt wird also nicht mit einem klassischen Fußball, der Ball unterscheidet sich im Gewicht, Luftdruck und Material.

Folgendes Video zeigt Euch eine kurze Einführung in diese coole neue Trendsportart:

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*